Kinder- und Jugendgruppen (Kindergruppe 6-12 Jahre, Müpfegruppe 12-15 Jahre , Jugendgruppe 16-27 Jahre):

Kindergruppe Hettstadt

Dr. Marion Betz, Veitsweg 2b
97265 Hettstadt, Tel. 0931 / 462301

Kindergruppe Kürnach/Estenfeld

Martina Schwab-Krzyska, Am Fuchs 35b ,
97273 Kürnach, Tel. 09367 / 985645

Anita Trompke, Sankt-Bruno-Sraße 20, 97230 Estenfeld, Tel. 09305/1715

Kindergruppe Margetshöchheim

Brigitte Muth-von Hinten, Steinerner Weg 8
97276 Margetshöchheim, Tel. 0931/463221

Kindergruppe Rimpar

Sigmar Wüst, Zehntstraße 11, 97450 Gänheim/Arnstein, Tel. 0176/96323963

Kindergruppe Waldbüttelbrunn

Johanna Seubert, Binsenstr. 5, 97297 Waldbüttelbrunn, Tel. 0931/408675

Kindergruppe Würzburg-Stadt

 

Martina Alsheimer, Volker Glöckner und Shawn Kennedy (Kindergruppe)
c/o Ökohaus, Luitpoldstr. 7a, 97082 Würzburg, Tel. 0931/43972

Jugendgruppe Würzburg-Stadt

Elisabeth Sieber (Jugendgruppe) c/o Ökohaus, Luitpoldstr. 7a, 97082 Würzburg,                Tel. 0931/43972      facebook: Happy Green Leaves JBN-Würzburg

Kinder der BN-Kindergruppe Hettstadt sind „Superkids“ - Auszeichnung des Kreisjugendamtes

Alljährlich im Herbst, verleiht das Amt für Jugend und Familie die Auszeichnung „Superkids“ für vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Würzburg.

Im Jahr 2012 lautete das Rahmenthema „Natur und Umwelt“. Kreisjugendamtsleiter Hermann Gabel freute sich, die Kinder- und Jugendgruppe der Ortsgruppe Hettstadt des Bund Naturschutz (BN) mit der Jugendamtsurkunde auszeichnen zu können. Immerhin 60 Kinder und Jugendliche, organisiert in drei Gruppen, engagieren sich beim Nistkästensäubern, bei der Krötenwanderung oder im Apfelsaftpressen, angeleitet vom Betreuerquartett Dr. Marion Betz, Petra Staus, Gerti Holl und Marcus Romeyke.

Am Ökohäuschen in Hettstadt wurde die Urkunde, die mit einem Geldbetrag verbunden ist, an Kinder, Eltern und Betreuer ausgehändigt: „Vorbildliche, weil vielfältige, lebendige und motivierte Kinder- und Jugendarbeit in wachsenden Gruppen und der aktive Einsatz für Umwelt und Natur waren ausschlaggebend für die Auswahl“, so Hermann Gabel, der Betreuern und Kindern noch obendrein kleine Geschenke mitgebracht hatte. „Wir waren total überrascht von der Auszeichnung, die Kinder sind sehr stolz. Wir haben das Preisgeld gleich für unsere Herbstaktion Apfelsaften investieren können“, betonte stellvertretend für die Kinder- und Jugendgruppen Dr. Marion Betz.

Das Kreisjugendamt hat nicht nur die Förderung einer aktiven Jugendarbeit im Blick, sondern auch die Würdigung von ehrenamtlichem Engagement, ohne das solch engagierte Kinder- und Jugendarbeit gar nicht möglich wäre.