Herzlich Willkommen!

Unser Veranstaltungsprogramm erscheint zweimal im Jahr:
Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter jeweils am 1.3. bzw. 1.9.

Sie finden es hier im Internet, können es aber auch gerne in der Print-Version bei uns kostenlos bestellen. Nachfolgend das Programmheft als Pdf.

Wir freuen uns auf Sie!

Das Veranstaltungsprogramm wird erstellt von unserem Förderverein Umwelt & Natur e. V.

Corona-Hygienebedingungen:

Es besteht ein Corona-Hygienekonzept des BUND Naturschutz, das für die Besucher von Veranstaltungen vor allem vorsieht,

  • dass bei den Teilnehmern keine Krankheitsanzeichen vorliegen, die auf Corona schließen könnten
  • dass der Abstand von 1,5 m bei Veranstaltungen zu anderen Personen eingehalten werden muss (außer bei Familienangehörigen bzw. Mitbewohnern)
  • dass, wenn der Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann, ein Mund-/Nasenschutz zu tragen ist
  • dass die TeilnehmerInnen mit einer Unterschrift versichern, diese genannten Regelungen einzuhalten

Weitere Regelungen/Änderungen werden Ihnen gegebenenfalls bei der Anmeldung bzw. bei der Veranstaltung mitgeteilt. Bleiben Sie gesund!

Nachfolgend einige Links von Portalen und Anbietern von weiteren Veranstaltungen zu Umwelt- und Naturschutzthemen:

Forum Umweltbildung Unterfrankenwww.umweltbildung-unterfranken.de
Bayern Tour Natur - Naturführungen https://www.tournatur.bayern.de
Zukunftshaus Würzburg – Portal für nachhaltige Veranstaltungen im Raum Würzburg https://www.zukunftshaus-wuerzburg.de/veranstaltungen


Neozoen – Bedrohung oder Bereicherung? Tierische Neubürger in unserer heimischen Fauna

Vortrag

Datum
18.03.2021

Ort
Ökohaus, Würzburg, Luitpoldstr. 7a, 97082 Würzburg

Um 19.00 Uhr

Der Referent stellt in seinem Vortrag mit digitaler Bildpräsentation zahlreiche (teils invasive) tierische Neubürger vor, zeigt wie sie nach Europa gelangten und ob deren Etablierung die einheimische Biodiversität beeinträchtigt oder ob sie diese sogar bereichern. Am Beispiel bekannter Neozoen (wie etwa Waschbär, Bisam, Nilgans), aber auch zahlreicher weniger bekannter Arten, werden Fragen ökologischer Wechselwirkungen und des Naturschutzes näher erörtert.

Referent: Joachim G. Raftopoulo, EurProBiol., Dipl.-Biol.
Gebühr: 5 Euro
Anmeldung bis zum17.3. erforderlich!