Die Mainfrankenmesse vom 30.9. – 8.10.2017

Die „Öko-Regionalküche“…

…hieß das Motto 2017, das sich der BUND Naturschutz in Kooperation mit dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband, dem Bayerischen Bauernverband und Slow Food auf der Mainfrankenmesse vorgenommen hatte. Gemeinsam wurde für einen verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Lebensmitteln in der Erzeugung, im Kauf, in der Verarbeitung und im Essen geworben. Als bewährtes Medium wurde wieder eine Bio-Schauküche eingesetzt.

Mit delikaten Kostproben und einem bunten Informations- und Aktionsprogramm machten die Beteiligten die ökologische Landwirtschaft mit ihren vielseitigen Aspekten einem breiten Messepublikum „schmackhaft“. Dazu wurden täglich leckere Gerichte mit Zutaten aus der fränkischen Region als Kostproben zubereitet.

Bei einem weiteren Stand des BUND Naturschutz präsentierten Bio-Regionalvermarkter ihre Bioprodukte und berieten z. B. zu verschiedenen Kartoffelsorten, zum ökologischen Weinbau oder über artgerechte Nutztierhaltung. Das Standmotto hieß „Ökologische Landwirtschaft – Vielfalt erleben“.

An diesem BN-Stand gab es außerdem noch eine Ausstellung zum Thema „Feldhamster“, der vom Aussterben bedroht ist und in Bayern nur noch in der Region um Würzburg zu finden ist. Dazu gab es ein kleines Feldhamster-Ratespiel mit schönen Preisen.