Zur Startseite

Mainfrankenmesse

Bio-Rezepte 2013

Bio-Rezepte 2011

Ortsgruppen

  • Home  › 
  • Aktuelles

BUND Naturschutz Würzburg: Armin Amrehn als Vorsitzender im Amt bestätigt

Bei der Mitgliederversammlung der BN-Kreisgruppe Würzburg wurde Armin Amrehn als 1. Vorsitzender bestätigt. Neu im Vorstand ist Mirjam Falge, die schon seit vielen Jahren die BN-Ortsgruppe Gerbrunn leitet. Verabschiedet wurden Dr. Martina Alsheimer und Wolfgang Klopsch.

15.10.2021

Nach einem Jahr „Corona-Pause“ konnte die BN-Kreisgruppe Würzburg wieder eine Mitgliederversammlung abhalten. Diese fand am 08. Oktober in Kürnach statt. Nun konnte auch die ausstehende Neuwahl des gesamten Kreisvorstandes nachgeholt werden, wobei Armin Amrehn als 1. Vorsitzender im Amt bestätigt wurde. Dr. Martina Alsheimer, die die Leitung der BN-Umweltstation übernahm, schied aus dem Vorstand aus, ebenso wie Wolfgang Klopsch, der für seine langjährigen Verdienste in der Kreisgruppe sowie als Vorsitzender der Ortsgruppe Veitshöchheim mit der Vereinsnadel in Gold ausgezeichnet wurde.

Armin Amrehn bedankte sich bei Dr. Martina Alsheimer und Klaus Isberner, für die hervorragende Organisation des BN-Beitrages auf der diesjährigen Main-Frankenmesse. Auch hob er das große Engagement aller BN-Aktiven hervor, die vor allem in den 29 Ortgruppen in Stadt und Landkreis Würzburg wichtig Arbeit für den Natur- und Umweltschutz betreiben.
Der Geschäftsführer der Kreisgruppe, Steffen Jodl, informierte über die vielfältigen Aufgaben der Kreisgruppe in den vergangenen zwei Jahren: So beteiligte sich die Kreisgruppe intensiv am Bienen-Volksbegehren, setzte sich für den Erhalt ökologisch wertvollster Flächen bei Gerbrunn ein, die durch ein Industriegebiet bedroht waren, deckte eine illegale Grundwassernutzung in einem Steinbruch bei Thüngersheim auf, warb für mehr Radwege und Grün in der Stadt Würzburg und engagierte sich für ein klimaverträgliche Waldnutzung.

Finanziell musste die Kreisgruppe einen Verlust bei der Haus- und Straßensammlung, von rund 15.000 Euro verkraften, da diese aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte, wie der Schatzmeister der Kreisgruppe, Thomas Biechele-Kusch ausführte. Auch im laufenden Jahr muss die Haus-und Straßensammlung, eine zentrale Einnahmenquelle für den BUND Naturschutz, leider ausfallen.